Ernährungswissenschaften Fernstudium

Du interessierst Dich für ein Fernstudium im Bereich der Ernährungswissenschaft? Damit stehst Du nicht alleine da, denn der Studiengang wird in Deutschland immer beliebter. Kein Wunder, schließlich sind die Geheimnisse der menschlichen Ernährung durchaus ein spannendes Themenfeld, mit welchem wir im Alltag ständig in Berührung kommen. Attraktiv wird die Ernährungswissenschaft zudem, weil sich unsere Gesellschaft in den letzten Jahren mehr und mehr für den Bereich Gesundheit und Fitness begeistern kann. Da die Ernährung ebenfalls zu diesem Gebiet zählt, verspricht der Beruf des Ernährungswissenschaftlers durchaus zukunftsträchtig zu sein – sowohl mittel- als auch langfristig.


125 Studiengänge werden durchsucht..

Welche Kosten sind mit einem Fernstudium der Ernährungswissenschaft verbunden?

Da dieser Studiengang bisher nur von privaten Institutionen angeboten wird, ist die Immatrikulation mit einigen Kosten verbunden. Den größten Teil dieser Kosten machen die Studiengebühren in Höhe von rund 180 Euro aus. Die Gebühren sind monatlich zu entrichten. Wenn Du die Summe im Kopf überschlägst, welche Dich bei einer Studiendauer von 36 Monaten erwartet, scheinen die Gebühren im ersten Moment immens.

Liegt Dir der Studiengang allerdings am Herzen, ist die Chance auf einen echten Traumberuf das Geld allemal wert. Außerdem solltest Du nicht vergessen, dass man während eines Fernstudiums durchaus einige Stunden arbeiten kann. Anders als bei einem Präsenzstudium an lokalen Hochschulen bist Du nicht an feste Vorlesungszeiten gebunden. Daher ist die Finanzierung eines Fernstudiums im Bereich der Ernährungswissenschaft mit etwas Fleiß durchaus machbar.

Bietet die Fernuni Hagen den Studiengang Ernährungswissenschaften an?

Momentan ist es nicht möglich, an der Fernuniversität Hagen Ernährungswissenschaft zu studieren. Das gilt sowohl für den Fernstudiengang Ernährungswissenschaften mit anschließendem Bachelor-Abschluss, als auch für den Master.

Gibt es ein Bachelor Fernstudium im Bereich der Ernährungswissenschaften?

Den gibt es – und zwar an der Internationalen Hochschule Fernstudium (kurz: IUBH). Der Studiengang ist akkreditiert (rechtlich anerkannt) und wird mit dem Bachelor of Science abgeschlossen. Um den Fernstudiengang zu belegen, musst Du über ein allgemeines Abitur oder über das Fachabitur verfügen. Doch selbst wenn Du kein Abitur hast, erhältst Du die Chance, die Ernährungswissenschaft zu Deinem Beruf zu machen. Hierzu musst Du allerdings einen offiziellen Abschluss als Meister haben oder eine adäquate Fortbildung vorweisen können. Falls Du eine Ausbildung zum Diätassistenten gemacht hast, sowie über drei Jahre Berufserfahrung in diesem Bereich verfügst, kannst Du Dich ebenfalls an der IUBH einschreiben lassen.

Vorleistungen aus einem vorausgehenden Studium kannst Du Dir anrechnen lassen. Auf diese Weise sparst Du nicht nur wertvolle Zeit, sondern auch die monatlich zu entrichtenden Gebühren. Sofern Du Ernährungswissenschaften in Vollzeit studieren möchtest, beträgt die Regelstudienzeit 36 Monate. Eine Verlängerung von bis zu 18 Monaten ist bei Bedarf möglich. Mit dem Studium loslegen kannst Du jederzeit, da es keine festen Semester gibt – auch hier bestimmst Du ganz individuell über Deine Zeit.

Und wie sieht es mit dem Master Fernstudium aus?

Wenn Du einen Master-Abschluss in Ernährungswissenschaft anstrebst, kommt dafür die Hochschule Anhalt infrage. Da der Fernstudiengang dort auch begleitend zum Beruf ausgeübt werden kann, musst Du Dir um die Finanzierung anfallender Studiengebühren keine Sorgen machen. Allerdings solltest Du eine Voraussetzung erfüllen, um Dich anmelden zu können: Ein abgeschlossenes Erststudium (z. B. der Bachelor) ist Pflicht. Der Schwerpunkt des vorangegangenen Studiums muss unbedingt auf dem ernährungswissenschaftlichen oder lebensmittelwissenschaftlichen Bereich liegen, damit der Abschluss anerkannt wird.

Außerdem wird ein bereits absolviertes Studium aus den Bereichen Agrar- und Sportwissenschaft, Medizin, Pflege, Biologie, Pharmazie oder den Gesundheitswissenschaften akzeptiert. Um den Masterstudiengang zu besuchen, musst Du zudem mindestens ein ganzes Jahr Berufserfahrung vorweisen können.

In der Regel beginnt das Fernstudium für angehende Master zum Wintersemester. Bewerben kannst Du Dich für das kommende Semester jedes Jahr spätestens bis zum 15. September. Insgesamt dauert das Fernstudium fünf Semester, während denen Du aus verschiedenen Schwerpunkten auswählen kannst. Hauptsächlich geht es dabei um Inhalte wie Beratung, Kommunikation, Humanernährung und natürlich um die allgemeine Gesundheitswissenschaft sowie die Ernährungsmedizin.

Gibt es einen festen Numerus Clausus im Fernstudium?

Die simple Antwortet auf diese Frage lautet: Nein. Da es sich beim Fernstudium der Ernährungswissenschaften um ein privat finanziertes Studium handelt, wird kein NC vorausgesetzt. Solange Du die weiter oben genannten Voraussetzungen erfüllst, kannst Du Dich für den Fernstudiengang bewerben und wirst anschließend eingeschrieben. Beachte allerdings die unterschiedlichen Qualifikationen, welche von der IUHB gefordert werden – diese variieren, je nachdem, ob Du den Master oder den Bachelor machen möchtest.